Die Sendewoche wirft ihre Schatten voraus …

Diskussion über die neuen Funktionen der Schnittsoftware

 

… daher haben wir uns heute im Sendezentrum mit der neuen Schnittsoftware auseinandergesetzt. Die braucht jeder Radiomacher, um die aufgenommenen Originaltöne, die er mit in die Redaktion bringt, in einen sendefähigen Zustand zu bringen, das heißt, sie zu einem Beitrag oder einer Umfrage zusammenzuschneiden. Am Ende muss der Techniker im Studio nur noch eine fertige Datei abspielen, in der der ganze Beitrag enthalten ist. Die Schnittsoftware ist also das Handwerkszeug für jeden Redakteur, um das Radioprogramm mit Inhalt zu füllen.

Bis zum 21. Oktober, wenn die Sendewoche in diesem Jahr wieder startet, haben wir jetzt Zeit, mit dem neuen Programm zu üben und Beiträge, O-Töne und Umfragen vorzubereiten.