Arbeitsfelder

Sie hören – trotz Internet und Facebook und Streaming – immer noch Radio? Prima! Wir auch. Und wir machen das sogar selbst. Radio machen – das ist mehr als Musik abspielen und Nachrichten vorlesen. Das gehört natürlich auch dazu, ist aber nur ein kleiner Teil der Aufgaben, der in einem Radiosender (und auch bei uns) so anfällt.

Interesse geweckt?
Unsere regelmäßigen Treffen sind immer donnerstags, um 19:30 Uhr.

Hier schon mal ein kleiner Überblick über das, was man bei uns so machen kann:

Annika am Mikrofon.

Annika am Mikrofon.

Moderation:

Sie sind der Chef im Studio, und man hört Sie in der Wetterau live im Radio – Ihre Themen und Ihre Musik in einer eigenen Sendung. Sie begleiten unsere Hörer vom Aufstehen übers Mittagessen bis in die Nacht. Morgens gute Musik im Frühstücksradio, mittags mit Profiköchen in unserem Kochstudio tolle Rezepte ausprobieren, nachmittags über die Wetterau berichten und abends mit monothematischen Musiksendungen unsere Hörer ins Bett begleiten. Oft schieben Sie auch selbst die Regler am Mischpult. Und noch viel mehr.

 

Konenztrietes Arbeiten in der Redaktion

Konzentrietes Arbeiten in der Redaktion

Redaktion:

Sie haben Interesse an regionalen Themen. Ob Sport, Politik oder Musik, Sie sind up to date und wissen, was in der Wetterau los ist. Zusammen mit den Moderatoren bereiten Sie Sendungen vor, versorgen unser Musikarchiv mit neuen Songs und stellen Musik für die Sendungen zusammen. In der Nachrichtenredaktion verfassen Sie die Meldungen und präsentieren sie täglich immer um fünf vor – live.

 

Sandy der No Angles im Interview

Unsere Reporter sind immer da wo was los ist.

Reporter:

Die Luft knistert, das Konzert geht gleich los, und Sie sitzen mit den Künstlern im Backstagebereich und führen ein Interview. Werden Sie WeWeWe-Reporter und berichten von Pressekonferenzen, Konzerten, Veranstaltungen und allem, was die Wetterau bewegt – als „rasender Reporter“ überall mit dem Aufnahmegerät oder live von vor Ort.

 

 

Leif Scriba an der Studio-Technik.

Leif Scriba an der Studio-Technik.

Studio- und Übertragungstechnik:

Wenn die Sendung läuft, haben Sie sie im Griff: Sie bedienen das Mischpult und die Studiosoftware, stellen die Mikrofone richtig ein und bringen die Hörer per Telefon oder Skype auf Sendung. Sie sorgen dafür, dass alles gut klingt und jedes Jingle zum richtigen Zeitpunkt auf Sendung geht. Sie zeigen den Reportern, wie sie die Aufnahmegeräte bedienen und wie die Technik für die Außenübertragung bedient wird. Und in den 11 Monaten bis zur nächsten Sendewoche haben Sie sich wieder mal eine technische Überraschung für die anderen ausgedacht und auch am Funkmast alles gut auf Sendung geht.

 

Christoph Weidmann am Senderstandort.

Christoph Weidmann am Senderstandort.

IT und Programmierung:

Sie denken gerne vernetzt und haben keine Angst vor dem Kabelsalat. Software planen, installieren, konfigurieren, warten und administrieren. Das alles können Sie
in der IT machen: Sie programmieren kleine Makros und Skripte, Sie sorgen dafür, dass alle Server laufen und alle Telefone funktionieren. Aber Sie sind auch für unsere Moderatoren und Redakteure da und helfen ihnen beim Benutzen der Computer.

 

 

Verkauf und Sponsoring:

Andere geben Geld aus, Sie bringen Geld rein. Der Betrieb für ein Sendestudio und die Ausstrahlung des Programms kosten viel Geld. Deshalb sind wir auf Unterstützer aus der Region angewiesen. Wenn Sie Lust haben die Kontakte zu regionalen Firmen aufzubauen und zu pflegen, sind Sie bei uns genau richtig.

So … wenn Sie jetzt neugierig geworden sind – Prima! Fehlt nur noch ein Schritt. Und zwar der nach Butzbach.

Wir würden Sie gerne kennenlernen. Am besten donnerstags, um 19:30 Uhr.

Hier sind noch einige Hörbeispiele aus unserem Programm, denn ein MP3 sagt mehr als 1000 Worte.

Und wenn’s nicht reicht, gibt es im Podcast noch einiges mehr zu entdecken.

Interesse geweckt? Dann Mitglied werden und mitmachen, denn jeder kann Radio machen