PM: Ausprobieren und Regler schieben

Radio Welle West Wetterau veranstaltet am kommenden Samstag Tag der offenen Tür

Die rote „On Air“- Lampe geht im Studio der Welle West Wetterau an am kommenden Samstag, den 14. April, zum Tag der offenen Tür. Dann laden die Mitglieder von 10 bis 15 Uhr dazu ein, sich den Studiobetrieb live anzuschauen und die typischen Jobs im Sender auszuprobieren: Wie klingt meine Stimme am Mikrofon? Welchen Regler muss ich schieben, damit man mich „on air“ hört, wie starte ich den nächsten Musiktitel? Woher kommen eigentlich die Nachrichten und wie bereite ich mich auf einen Außeneinsatz als Reporter vor? Jeder mit und ohne Vorkenntnisse kann sich an diesem Tag ein Bild davon machen, wie ein Radioprogramm hinter den Kulissen funktioniert. Der Tag der offenen Tür soll Lust machen, sich selbst auszuprobieren und mitzumachen bei der Vorbereitungsphase und der Sendewoche im Juli, wenn Radio Welle West Wetterau das Steinfurther Rosenfest mit einem UKW-Sender und Webradio begleitet. Vermittelt wird vorher viel Wissen rund um den Radiobetrieb. Das ist vor allem für Studenten und alle, die darüber nachdenken, sich später in Richtung Journalismus und Medien zu entwickeln, die ideale Gelegenheit, erste „Radioluft“ zu schnuppern und praktische Erfahrung zu sammeln. Das Studio befindet sich am Kirchplatz 13 direkt neben der Butzbacher Markuskirche. Die Radiomacher treffen sich dort auch jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr und freuen sich über interessierte Gäste. Mehr Informationen gibt es auch unter www.radio-wewewe.de.

Radio WeWeWe beim 36. Butzbacher Altstadtfest

Altstadtfest in Butzbach, und wir sind selbstverständlich wieder dabei! Heute Abend, am Freitag, hat die Partyband „CNO“ für gute Stimmung gesorgt, und morgen Abend heizt die „Familie Hossa“ ein mit Kultschlagern und den Hits aus der Neuen Deutschen Welle.

Besuchen Sie uns an unserem Köstritzer-Stand. Neben dem schmackhaften Schwarzbier können Sie bei uns auch alle drei Sorten der Köstritzer Meisterwerke genießen; außerdem regionales Stöffsche von Born in the Wetterau und von der Kelterei Müller. Alkoholfreie Getränke gibt’s auch.

Wir freuen uns, mit Ihnen zu feiern, über unsere Sendewoche zu plaudern und den Spätsommer zu genießen. Unser Stand ist noch bis Sonntag um 18 Uhr geöffnet.

Das Programm steht fest

Die Vorbereitung der 18. Sendewoche ist jetzt auf die Zielgerade eingebogen. Die Redaktion hat die sogenannte Sendewand geschlossen. Damit steht jetzt fest, wann welche Sendungsinhalte zu hören sein werden.

Die Sendewand wird immer voller.

Die Sendewand wird immer voller.Annika Mahr (AK Programmplanung) hängt die letzten Zettel an die Sendewand.

In zehn abwechslungsreichen Sendetagen werden wir über die Interkulturellen Wochen in der Wetterau berichten. Natürlich berichten wir auch in gewohnter Weise über tagesaktuelle Ereignisse, insbesondere mit Blick auf die Region. Dazu Bandportraits, Livemusik, feine Küche, interessante Menschen, ungewöhnliche Musik und und und … 

Am Sonntag, den 25. September drehen wir im Frühstücksradio von 6 bis 9 Uhr die Zeit zurück. Silke Scriba und Manuel Deiker entführen Sie in den Lifestyle der 50er Jahre.
In der Sendeleiste „Lauschangriff“ besinnen wir uns dieses Jahr unter anderem auf Besonderheiten unseres Mediums: Dem akustischen Design von Klängen widmet sich Heike Bork mit ihrem Studiogast Klaus Straub am 1. Oktober, von 20 bis 22 Uhr.
Das genaue Programm gibt es, wenn wir unseren Programmflyer fertig haben.
Das Ergebnis hören Sie dann zwischen dem 24. September und dem 3. Oktober 2016. 
Organisieren Sie eine Veranstaltung und wollen auf diese im Rahmen unserer Sendewoche auf sich aufmerksam machen?
Dann schreiben Sie uns eine eMail an studio@radio-wewewe.de