PM: Ausprobieren und Regler schieben

Radio Welle West Wetterau veranstaltet am kommenden Samstag Tag der offenen Tür

Die rote „On Air“- Lampe geht im Studio der Welle West Wetterau an am kommenden Samstag, den 14. April, zum Tag der offenen Tür. Dann laden die Mitglieder von 10 bis 15 Uhr dazu ein, sich den Studiobetrieb live anzuschauen und die typischen Jobs im Sender auszuprobieren: Wie klingt meine Stimme am Mikrofon? Welchen Regler muss ich schieben, damit man mich „on air“ hört, wie starte ich den nächsten Musiktitel? Woher kommen eigentlich die Nachrichten und wie bereite ich mich auf einen Außeneinsatz als Reporter vor? Jeder mit und ohne Vorkenntnisse kann sich an diesem Tag ein Bild davon machen, wie ein Radioprogramm hinter den Kulissen funktioniert. Der Tag der offenen Tür soll Lust machen, sich selbst auszuprobieren und mitzumachen bei der Vorbereitungsphase und der Sendewoche im Juli, wenn Radio Welle West Wetterau das Steinfurther Rosenfest mit einem UKW-Sender und Webradio begleitet. Vermittelt wird vorher viel Wissen rund um den Radiobetrieb. Das ist vor allem für Studenten und alle, die darüber nachdenken, sich später in Richtung Journalismus und Medien zu entwickeln, die ideale Gelegenheit, erste „Radioluft“ zu schnuppern und praktische Erfahrung zu sammeln. Das Studio befindet sich am Kirchplatz 13 direkt neben der Butzbacher Markuskirche. Die Radiomacher treffen sich dort auch jeden Donnerstag ab 19.30 Uhr und freuen sich über interessierte Gäste. Mehr Informationen gibt es auch unter www.radio-wewewe.de.

Programm am Reformationstag – 31.10.2017

09:00 Uhr – Reformationstag spezial

Das ganze WeWeWe-Team zelebriert heute für Sie überall hörbar:  Ein Tag wie kein anderer

Zum Reformationstag 2017 jähren sich die Ursprünge der Reformation zum 500. Mal. Das wird auch im evangelischen Dekanat in der Wetterau gefeiert mit zahlreichen Gottesdiensten, Gemeindefesten, Vorträgen, Konzerten und vielen anderen Veranstaltungen. Den ganzen Tag über sind unsere Reporter in der Wetterau unterwegs und berichten.

Sie haben Veranstaltungstipps, fangen Stimmen vor Ort ein, feiern mit und setzen sich auch nachdenklich und hintergründig mit dem großen Fest der evangelischen Kirchen und der Person Martin Luther auseinander.

 

19:30 Uhr – Gottesdienst

Ecclesia Semper Reformanda

Ein Festgottesdienst aus der Stadtkirche Friedberg mit Dekan Volkhard Guth. Im Anschluss ein Podiumsgespräch mit Teilnehmenden der Predigtreihe im Reformationsjahr zum Thema „500 Jahre Reformation – wie geht es weiter?“

 

22:00 Uhr – Lauschangriff

Stefan Erbe, Manuel Deiker, Christoph Weidmann und das ganze Team

Der große Sendeschluss

Wir blicken noch mal auf die elf Sendetage zurück, spielen die WeWeWe-Charts 2017 und stellen das gesamte Team vor. Bis nächstes Jahr!

Mit Martin Luther zu Tisch

Die Rezepte zum Kochstudio am Sonntag, den 29. Oktober 2017

(Menge für eine Redaktion von ca. 10 Leuten berechnet)

Zu Tisch mit Martin Luther – Schweinsbraten mit Erbsenbrei

Altbierbraten

 

3 große Zwiebeln sowie
1 Möhre klein geschnitten in Schweineschmalz anbraten.
1 kg Schweinenacken anbraten und dazu geben. Mit 1 Flasche Altbier oder Schwarzbier sowie 300 ml Rinderfond begießen, mit
Salz und Pfeffer würzen.

Im Schmortopf mindestens 6 Stunden bei 95 Grad im Backofen garen.
Die Soße pürieren, evtl. wenig binden, abschmecken.
Das Fleisch aufschneiden, in der Soße servieren.

Erbsenbrei

2 Zwiebeln in Schweineschmalz glasig werden lassen. Mit 150 ml Geflügelbrühe ablöschen.
1 kg Erbsen tiefgekühlt sowie Zitronen-Thymian oder andere frische Gartenkräuter dazu geben und 15 Min. köcheln.
Dann pürieren und die Konsistenz mit ca. 100 ml Schlagsahne einstellen.
Mit Pfefferminz und Pfeffer würzen.

Zu Tisch mit Martin Luther – Nonnenfürze

Nonnenfürze

2 Eier und 1 Eiweiß mit 2 EL Honig dickcremig aufschlagen. 50 Gramm Mandeln und 100 Gramm Mehl sowie 1 Prise Salz unterrühren und den Teig kalt stellen. Etwa walnussgroße Nocken abstechen und in heißem Fett ausbacken/frittieren. Mit Puderzucker bestäuben.

Heiß servieren, nach Belieben mit Vanillesauce, Apfelmus, Pflaumenmus, Weinschaumsauce o.ä.

 

 

Programm: Montag, 30.10.2017

Ab 6:00 bis 9:00 Uhr – Frühstücksradio 

Pünktlich, mit vielgeschätzter Leichtigkeit und einem tollen Händchen für herrliche „In-den-Tag-Start-Songs“ begrüßt Sie heute Morgen im Frühstücksradio Maximilian Eichler.

9:00 bis 11:00 Uhr – 1 am Vormittag 

Bei „1 am Vomittag“ dreht sich wieder alles um 1 Thema. Heute: Car-Sharing in der Wetterau. In den Großstädten ist es bereits seit einigen Jahren gang und gebe, dass sich mehrere Leute ein Auto teilen. Doch wie praktikabel ist das Modell Car-Sharing in der Wetterau? Manuel und Stefan sprechen über die Möglichkeiten ohne eigenes Auto mobil zu sein.

11:00 bis 12:00 Uhr – Rezeptor 

Eine unserer beliebtesten Sendungen: Handgemacht! Regionale Bands on air. Lassen Sie sich überraschen, welch´ großartige Bands wir hier in der Wetterau haben. Wenn Sie Fragen zu den Musikern haben, schreiben Sie uns einfach eine Mail. Selbstverständlich leiten wir diese auch gerne weiter.

12:00 bis 12:30 Uhr – Reformation+

Im Mittelpunkt unserer heutigen Reformationssendung steht das Thema „Was war“. Christoph Weidmann blickt auf die vergangene Woche zurück und lässt die Themen zum Reformationsjubiläum noch einmal Revue passieren.

12:30 bis 14:00 Uhr – Vereint 

Emiliy Davies hat „Das Eulenhaus“ im Butzbacher Stadtteil Hausen besucht. „Das Eulenhaus“ ist mehr, als ein bemerkenswerter Verein und Initiative zur Förderung von Umweltbildung. Es ist ein Ort für Pädagogik und Ökologie, für Forst und Landwirtschaft. Ein Ort an dem Vereine, private Gruppen, Schulen und Kindergärten wieder näher zusammenrücken können.

 14:00 bis 15:00 Uhr – Mixtape

Die Musik meines Lebens – ein ganz persönliches Mixtape von Silke Scriba.

15:00 bis 19:00 Uhr – Jetzt

Stefan Erbe präsentiert „Neues aus der Wetterau“, die „Themen des Tages“ und „Aktuelles“ zum Reformationsjubiläum in der Wetterau.

19:30 Uhr – Lauschangriff

Live aus der Ev. Kirche in Gambach: VIVA VOCE. Die erfolgreiche A-capella-Gruppe kommt mit ihrem Programm „Ein Stück des Weges“ in die evangelische Kirche in Gambach, Die fünf Sänger machen die Kirche zum „Klang-Raum“, den sie musikalisch zum Leben erwecken. Die individuelle Akustik entfaltet ihre ganz eigene Wirkung. Wir übertragen das Konzert live und in voller Länge.