Apfelküchlein zum Erntedankfest

Bild Apfelküchlein mit Frischkäsetopping

Apfelküchlein mit Frischkäsetopping und Apfelweinschaum

Zum Erntedankfest haben Moderatorin Silke Scriba und ihre Mutter Uschi Rodemerk leckere Rezepte gekocht, in denen wir das verwendet haben, was die Wetterau in dieser Jahreszeit so hergibt. Darunter auch diese leckeren Apfelküchlein, die die guten Wetterauer Äpfel gleich in dreierlei Variationen vereinen: als Apfel, Apfelwein und Apfelschnaps.

Und so einfach waren sie gemacht:

Zuerst etwa einen halben Apfel in Stücke schneiden und in Apfelschnaps marinieren (wir haben den von „Born in the Wetterau“ genommen, weil er leicht süß-karamellig und aromatisch ist). Am besten etwas mehr zum Marinieren verwenden, denn der Schnaps wird noch gebraucht!

Am darauffolgenden Tag einen Rührkuchenteig herstellen aus 150 gr Zucker, 150 gr Butter (weiß aufschlagen, damit der Teig später fluffig wird!), 2 Eiern und 150 gr Mehl plus einem TL Backpulver. Zum Schluss die Apfelstückchen unterziehen. Bei ca. 170 Grad 12 Muffins daraus backen.

In der Zwischenzeit 50 gr Zucker in 50 gr Wasser aufkochen, bis er aufgelöst ist, danach den Apfelschnaps zugeben (nicht mehr kochen, damit der Alkohol nicht verfliegt).

Nach ca. 15 Minuten Stäbchenprobe machen, Muffins aus dem Ofen nehmen, wenn kein Teig mehr am Stäbchen hängen bleibt. Die noch heißen Muffins mit der Schnaps-Zuckerlösung tränken.

Während dem Auskühlen 300-400 gr Frischkäse mit ca. 3-4 EL Sahne, etwas geriebener Zitronenschale und 30-40 gr Puderzucker verrühren. Frischkäsecreme als Topping aufsetzen und mit Krokant bestreuen.

Vor dem Servieren 5 Eigelb mit 80 gr Zucker und 150 ml Apfelwein heiß aufschlagen (bis auf 95 °C), bis die Creme dick geworden ist. Dann über eiskaltem Wasser wieder kalt schlagen. Die Creme als Spiegel auf einen Teller setzen und das Törtchen daraufsetzen.

 

Kochstudio – Herbstliche Kartoffelrezepte

(Bunte Kartoffeltarte copyright Isabelle Dollinger)

Bunte Kartoffeltarte

Teig:
250 g Mehl
2 Msp. Salz
120 g Butter
75 ml Wasser oder 1 Eigelb + 2 El Wasser

Alle Zutaten miteinander vermengen, bis eine krümelige Masse entsteht, dann gut kneten und mindesten 1 Stunde kalt stellen.

Füllung:
9 bis 12 bunte Kartoffeln (blau, rot, gelb)
3 Eier
200 ml Sahne
150 g geriebenen Käse
1/4 Bund Petersilie geschnitten
Muskatnuss, Salz und Pfeffer

SONY DSCBackofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Sahne, Käse und Eier miteinander vermengen, Petersilie unterrühren, mit Salz, Pfeffer und Muskatnss kräftig abschmecken. Teig ausrollen, in eine gefettete und bemehlte Spring- oder Tarteform geben und mit einer Gabel Löcher in den Biden stechen. Kartoffeln schälen und in Scheiben reiben. Der Farbe nach in Schichten in der Form verteilen, die Ei-Sahne-Käse-Masse darübergeben und verteilen. Auf den Boden des Backofens stellen und für 25 Minuten backen. Dann auf mittlerer Schiene weitere 15-20 Minuten backen.

 

Gefüllte Kartoffeln mit Kräuterschmand

SONY DSC

Gefüllte Kartoffeln
(für 4 Personen)

4 große festkochende Kartoffeln
250 g Rinderhackfleisch
100 g Schinkenspeck
1 kleingeschnittene Zwiebel
2 Knoblauchzehen (gepresst)
Pfeffer, Salz, Chili, Paprikapulver
1 Tl Thymian (getr. oder frisch)
1 Ei
50 g geriebenen Käse

Den Backofen auf 180 Grad Ober-Unterhitze vorheizen. Kartoffeln kochen und abkühlen lassen. In der Zwischenzeit Schinkenspeck, Zwiebel und Knoblauch kurz anbraten, dann das Rinderhackfleisch dazugeben und einen Moment weiter braten, bis es leicht bräunt (es sollte nicht trocken werden). Mit Pfeffer, Salz, Chili, Paprika und Thymian würzen und etwas abkühlen lassen. Jetzt die Kartoffeln halbieren und mit einem Löffel leicht aushöhlen und auf ein Backblech setzten. Die ausgehöhlte Kartoffelmasse zusammen mit dem Käse und einem Ei unter die Hackfleischmischung rühren. Die Masse in die ausgehöhlten Kartoffeln füllen und etwa 35 Minuten auf mittlerer Schiene backen.

SONY DSC

Kräuterschmand
2 Becher Schmand
1/2 Bund Dill
1/2 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer
1/2 Zitrone (Saft)

Dill und Petersilie waschen und klein schneiden, dann Schmand unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

 

Süßkartoffelbrownie

SONY DSC

Rezept folgt …

Kochstudio – Cupcakes

Hessische Apfelcupcakes

SONY DSC

(Teig mit Apfel-Rosinen-Kompott copyright Isabelle Dollinger)

Vanille-Zimt-Teig
150 g Zucker
1/2 Vanilleschote
1/2 Tl Zimt
125 g Butter (weich in Stücke)
2 Eier
250 ml Milch
350 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
4 Äpfel
100 g Rosinen (in Portwein einlegen)
2 cl Apfelschnaps (Born in the Wetterau)

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Papierförmchen in das Muffinblech legen. Äpfel entkernen und in kleine Stücke schneiden. Äpfel und die Portwein-Rosinen in einer Pfanne leicht dämpfen, mit Apfelschnaps ablöschen, die Flüssigkeit einkochen lassen und zur Seite stellen. Butter, Eier, Zucker, Zimt und Vanille miteinander verrühren. Dann Mehl, Milch und und Backpulver dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig in die Förmchen füllen, auf dem Teig in jedem Förmchen 2-3 Tl Apfel-Rosinen verteilen und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen und gut abkühlen lassen.

SONY DSC

(Hessische-Apfel-Cupcakes copyright Isabelle Dollinger)

Buttercreme:
125 g Puderzucker
350 g Butter (weich in Stücke)
125 g Milch
1/2 Tl Zimt
1 Msp. Vanille
2 El Apfelschnaps (Born in the Wetterau)
kleine Äpfelchen zum Verzieren

 

Puderzucker mit Butter verrühren, dann die Milch hinzugeben und zu einer luftigen Masse schlagen. Anschließend Apfelschnaps, Zimt und Vanille unterrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Sterntülle füllen und auf die abgekühlten Muffins spritzen. Mit etwas Zimt bestäuben und ein Äpfelchen auf die Creme setzen. Tipp: Die Creme vor dem Verzieren nicht in den Kühlschrank stellen, da sie sich sonst schlecht verarbeiten lässt.

 

Schoko-Cappuccino-Cupcakes

(Schoko-Capuccino-Teig mit Mokkabohne copyright Isabelle Dollinger)

Schoko-Cappuccino-Teig
150 g Zucker
1/2 Vanilleschote
4 El echter Kakao
3 El Instant-Cappuccinopulver
125 g Butter (weich in Stücke)
2 Eier
250 ml Milch
350 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
50 g gehackte Schokolade
1/2 Pck. Mokkabohnen

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Papierförmchen in das Muffinblech legen. Butter, Eier, Zucker, Kakao, Cappuccino-Pulver und Vanille miteinander verrühren. Dann Mehl, Milch und und Backpulver dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Die Schokostückchen unter den Teig rühren, diesen dann in die Förmchen füllen, auf den Teig eine Mokkabohne legen und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen und gut abkühlen lassen.

SONY DSC

(Schoko-Capuccino-Cupcakes copyright Isabelle Dollinger)

Buttercreme:
125 g Puderzucker
350 g Butter (weich in Stücke)
125 g Milch
1-2 El Cappuccinopulver
1 Msp. Vanille
1/2 Pck. Mokkabohnen
Waffelröllchen zum Dekorieren

 

Puderzucker mit Butter verrühren, dann die Milch hinzugeben und zu einer luftigen Masse schlagen. Anschließend Cappuccionopulver und Vanille unterrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Rundtülle füllen und auf die abgekühlten Muffins spritzen. Mit je einer Mokkabohne und einem Waffelröllchen dekorieren. Tipp: Die Creme vor dem Verzieren nicht in den Kühlschrank stellen, da sie sich sonst schlecht verarbeiten lässt.

 

Zitronige Krümelmonster-Cupcakes

Zitronen-Teig
150 g Zucker
1/2 Vanilleschote
1 1/2 Bio-Zitronen (Abrieb)
125 g Butter (weich in Stücke)
2 Eier
300 g Naturjoghurt
350 g Mehl
1/2 Pck. Backpulver
1 Pck. Schokotröpfchen

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Papierförmchen in das Muffinblech legen. Butter, Eier, Zucker, Abrieb von den Bio-Zitronen und Vanille miteinander verrühren. Dann Mehl, Milch und und Backpulver dazugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Die Schokotröpfchen unter den Teig rühren, diesen dann in die Förmchen füllen und auf mittlerer Schiene ca. 25 Minuten backen und gut abkühlen lassen.

SONY DSC

(Zitronige Krümelmonster-Cupcakes copyright Isabelle Dollinger)

Buttercreme
125 g Puderzucker
350 g Butter (weich in Stücke)
125 g Milch
1/2 Bio-Zitrone (Abrieb)
1 Msp. Vanille
2 x blaue Lebensmittelfarbe
1 x Schokoschrift
1 Pck. Marzipan
1 Pck. Schokocookies

 
Aus dem Marzipan kleine Kugeln als Augen rollen und mit der Schokoschrift eine Pupille aufmalen. Puderzucker mit Butter verrühren, dann die Milch hinzugeben und zu einer luftigen Masse schlagen. Anschließend Zitronenabrieb, Vanille und blaue Lebensmittelfarbe unterrühren. Die Creme in einen Spritzbeutel mit Rundtülle füllen und auf die abgekühlten Muffins außen einen Kringel spritzen. Einen halbierten Cookie vorne auf die Creme legen, Creme auf den Cookierand und hinten auf den restlichen Muffin spritzen. Dann zwei Marzipankugeln als Augen auf die Creme legen. Tipp: Die Creme vor dem Verzieren nicht in den Kühlschrank stellen, da sie sich sonst schlecht verarbeiten lässt.

Nicht nur kleine Brötchen backen

Eigene Brötchen machen, ohne morgens früh aufzustehen – von Leif Scriba. (aus der Sendung „Backen für’s Frühstück“ vom 18.09.2015)

frische Brötchen

frische Brötchen

Rezept für ca. 8  Brötchen:

150g Dinkelmehl Type 1050
150g Roggenmehl Type 1150
150g Weizenmehl Type 550
50g Hartweizengrieß
330g Wasser
10g Oliven Öl
8g Salz
3g Trocken bzw. 6g Frische Hefe

 

Je nach Geschmack: Roggenmalz, Gewürze oder Körner hinzugeben. Achtung bei Aromen wie Ahorn Sirup oder anderen Zuckern. Diese können die Teig ungewollt stark aufgehen lassen.

Am Tag vor dem eigentlichen Backen (min. 12 Stunden vorher) alle Zutaten in ein Schüssel geben und solange kneten bis ein fester glatter Teig entsteht (also mind. 10 min kneten). Die Schüssel mit Deckel an einem kühlen Ort (z.B. Boden) stellen und warten. Der Aufwand dürfte bei etwa 25 bis 30 min liegen.

Teig falten

Teig falten

Am Backtag den deutlich im Volumen vergrößerten Teig auf eine mit Mehl bestäubte Arbeitsfläche geben und den Teig lang ziehen, ihn ein bis zweimal falten. Danach ca 6 bis 8 Brötchen abstechen und in (Roggen-)Mehl wälzen. Die Brötchen mit Schluss nach unten auf ein Backblech legen und abgedeckt ca 30 min ruhen lassen. Derweil den Backofen auf 220°C vorheizen. Die Brötchen mit viel Schwaden (Wasserdampf)  backen. Nach ca. 10 min die Schwaden ablassen und für weitere  10-15 min bei 200°C backen.

Fertig sind die offenfrischen Brötchen!