frische Brötchen

Nicht nur kleine Brötchen backen

Eige­ne Bröt­chen machen, ohne mor­gens früh auf­zu­ste­hen – von Leif Scri­ba. (aus der Sen­dung »Backen für’s Früh­stück« vom 18.09.2015)

frische Brötchen
fri­sche Brötchen

Rezept für ca. 8  Brötchen:

150g Din­kel­mehl Type 1050
150g Rog­gen­mehl Type 1150
150g Wei­zen­mehl Type 550
50g Hartweizengrieß
330g Wasser
10g Oli­ven Öl
8g Salz
3g Tro­cken bzw. 6g Fri­sche Hefe

 

Je nach Geschmack: Rog­gen­malz, Gewür­ze oder Kör­ner hin­zu­ge­ben. Ach­tung bei Aro­men wie Ahorn Sirup oder ande­ren Zuckern. Die­se kön­nen die Teig unge­wollt stark auf­ge­hen lassen.

Am Tag vor dem eigent­li­chen Backen (min. 12 Stun­den vor­her) alle Zuta­ten in ein Schüs­sel geben und solan­ge kne­ten bis ein fes­ter glat­ter Teig ent­steht (also mind. 10 min kne­ten). Die Schüs­sel mit Deckel an einem küh­len Ort (z.B. Boden) stel­len und war­ten. Der Auf­wand dürf­te bei etwa 25 bis 30 min liegen.

Teig falten
Teig fal­ten

Am Back­tag den deut­lich im Volu­men ver­grö­ßer­ten Teig auf eine mit Mehl bestäub­te Arbeits­flä­che geben und den Teig lang zie­hen, ihn ein bis zwei­mal fal­ten. Danach ca 6 bis 8 Bröt­chen abste­chen und in (Roggen-)Mehl wäl­zen. Die Bröt­chen mit Schluss nach unten auf ein Back­blech legen und abge­deckt ca 30 min ruhen las­sen. Der­weil den Back­ofen auf 220°C vor­hei­zen. Die Bröt­chen mit viel Schwa­den (Was­ser­dampf)  backen. Nach ca. 10 min die Schwa­den ablas­sen und für wei­te­re  10–15 min bei 200°C backen.

Fer­tig sind die offen­fri­schen Brötchen!

Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Anna Nicole Heinrich Peter Bongard EKD https://www.ekd.de/download-und-pressefotos-14531.htm
kuechengarten Weide