Mikro-Abenteuer: einfach raus und machen!

»Ein Mikro­aben­teu­er dau­ert für mich maxi­mal 72 Stun­den. Dann benut­ze ich weder Auto noch Flug­zeug. Und dann, immer wenn eine Nacht dabei ist, ver­brin­ge ich die drau­ßen ohne Zelt. Da steckt viel Unge­wiss­heit drin, und das ist das spannende.«

Chris­to Foers­ter hat sein ers­tes Mikro-Aben­­teu­er erlebt, als er spon­tan über Nacht von Ham­burg nach Ber­lin gefah­ren ist, um einen Freund zum Früh­stück zu tref­fen – mit dem Fahr­rad. Seit­dem macht er das öfter. 

Das muss nicht immer gleich eine Fahr­rad­tour durch die Nacht sein. Es gehe dar­um, Din­ge zu tun, die man sonst nicht macht, am bes­ten drau­ßen in der Natur. Das kann direkt vor der Haus­tür sein. Es gehe dar­um, eine neue Per­spek­ti­ve zu gewin­nen auf die Umge­bung, die man kennt – ver­meint­lich. Denn wäh­rend eines Mikro­aben­teu­ers sieht man die Welt auf ein­mal mit ande­ren Augen. 

Mikro­aben­teu­er: AM BESTEN DRAUSSEN – ein inspi­rie­ren­der Kurz­film mit Chris­to Foerster

Durch Star­ten des Vide­os wer­den Daten zu You­Tube übermittelt.

Chris­to Foers­ter hat bereits meh­re­re Bücher über Mikro-Aben­­teu­er geschrie­ben. Im Gespräch mit Ste­fan Erbe erzählt er von sei­nen Aben­teu­ern und gibt Tipps, wie man in die Welt der Mikro-Aben­­teu­er ein­stei­gen kann. 

Wiederholung

Wir wie­der­ho­len die­se Sen­dung am 2021-07-08 11:00:00

Zu Gast:

Christo Foerster

Sportwissenschaftler, Motivationstrainer und Autor

Christo Foerster hält Vorträge über Motivation, Veränderung und Persönlichkeitentwicklung und betreibt mit viel Leidenschaft das Mikroabenteuer-Projekt "Raus und machen!". Der 1977 geborene Journalist hat zunächst an der Deutschen Sporthochschule studiert und war leitender Redakteur der Zeitschriften "Fit for Fun" und "Men's Fitness". Er hat bereits mehrere Bücher über Mikroabenteuer geschrieben.

Bildnachweise für diese Seite
 Copyright
Mann mit Rucksack auf Berggipfel Pexels Pixabay
Gitarrist vor Publikum pexels pixabay