Veranstaltungstipps am 25.09.2016

Der Radfahrverein Hoch-Weisel lädt heute zum Wandern ein – beim Erlebnis- und Volkswandertag. Los geht‘s ab 8 Uhr 30 an der Hausberghalle Hoch-Weisel. Von dort können Sie Strecken zwischen 7 und 16 Kilometern wandern. Alle Wege führen über den Hausberg. Und für Mittagessen ist ab 12 Uhr auch gesorgt: Es gibt Wildschweinbratwurst, normale Bratwurst, Salatbuffet und andere Leckereien.

Das schöne Wetter am Wochenende können Gartenfreunde auch nutzen, um sich Anregungen für die eigenen Gartengestaltung zu holen. Gelegenheit dazu bietet die Aktion „Offenes Gartentor“. Private Gärten in Bad Nauheim öffnen heute und morgen ihre Pforten und laden die Besucher in teils exotische Gartenwelten ein. Informationen über teilnehmende Gärten sind auf der Website der Stadt Bad Nauheim über www.bad-nauheim.de zu finden.

An diesem und dem nächsten Wochenende kehrt die Ronneburg bei Büdingen mit großen Lagern, großem Tross vor und in der Burg und vielen Akteuren und Handwerkern zum 28. Mal in das „MITTELALTER“ zurück.

Zusammen mit den mittelalterlichen Musikgruppen Tarranis, den Galgenbrüdern und Arcus, den Böhmischen Rittern und Böhmischen Gauklern, mit dem Zauberer, mit dem Medicus, dem Federgeist Theater, der Gruppe Trifabula, den Danze-Liut und anderen Akteuren werden die Besucher vor der herrlichen originalen Kulisse der Burg in das Mittelalter zurück versetzt werden.

Der Vereinsring in Schwalheim lädt ab 11:00 Uhr ein zum traditionellen Kartoffelfest am Buxtonplatz. Geboten werden köstliche Speisen rund um die Kartoffel – Kartoffelsalat, Kartoffelsuppe, Kartoffelwurst, Kartoffelpfannkuchen, Pommes Frites u. a. sowie Erfrischungsgetränke, Kaffee und Kuchen.

Wenn der Komiker Hans-Joachim heißt und den großen Komiker Heinz Erhardt imitiert, dann erweist er ihm ganz offen seine Reverenz – und das Publikum ist hin: Wie er die Pointen setzt, wie er sich an die Brille greift, ganz wie der Meister! Zu sehen und hören im Theater am Park in Bad Nauheim um 15:30 und um 20:00 Uhr – der große Heinz-Ehrhardt-Nachmittag und Abend.

Interkulturelle Wochen – Frauenforum Mode und Kultur

MoIKW 2016 Teaserde als Ausdruck individueller Lebensstile – so verstehen viele Frauen in unserer westlichen Gesellschaft den eigenen Kleidungsstil. Aber natürlich kann Mode auch gemeinsame Identität schaffen – denken wir nur die Trachtenmode aus unterschiedlichen Kulturkreisen.
Über Mode im interkulturellen Kontext haben sich rund 20 Frauen in der Veranstaltung -Frauenforum der Vielfalt-ausgetauscht – ein Beitrag von Christina Dierschke, Tatjana Marx und Marco Pfeiffer.